… für unsere Jüngsten

Radfahrausbildung in der Grundschule

Noch immer verunglücken zu viele Kinder im Straßenverkehr. Wenn Kinder an Unfällen beteiligt sind, dann oftmals als Mitfahrer im Pkw. Deshalb sind Kinderrückhaltesysteme auch so wichtig in unserem täglichen Umgang mit dem Kraftfahrzeug. Wenn Kinder sich allein im Straßenverkehr bewegen, sind sie als Fußgänger oder Radfahrer mobil.

Gerade das Fahrrad ist für unsere Kinder erstes Verkehrsmittel und enorm wichtig für eine selbst bestimmte und nachhaltige Mobilität. Um sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen, müssen Kinder früh ans Rad herangeführt werden. Nicht nur Eltern tragen hier Verantwortung, auch Lehrerinnen und Lehrer sowie die Polizei müssen die Radfahrausbildung als grundlegendes Element der Verkehrserziehung verstehen.

Seit vielen Jahren gibt es die Radfahrausbildung in der 3. und 4. Klasse an den Grundschulen. Sie gilt inzwischen als wichtigster Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit in Schulen und wird von der Kultusministerkonferenz für die Lehrpläne empfohlen. Der Wert der Radfahrausbildung hat sich in den letzten Jahren noch erhöht, denn bei den motorischen Fähigkeiten der Grundschüler sind immer mehr Schwächen zu beobachten, die auch ihre sichere Verkehrsteilnahme beeinflussen.

Die Verkehrswacht Paderborn begleitet die Radfahrausbildung der Schülerinnen und Schüler aktiv im Kreis Paderborn und steht mit Rat und Tat zur Seite. Über die Landesverkehrswacht (Verkehrswacht Medien&Service-Center) werden Lehrmaterialien angefordert. Die Gegenstände werden an die beteiligten Grundschulen ausgehändigt. Das Paket der Lehrmaterialien besteht aus Prüfungsbögen, Fahrradpass und Prüfplakette des verkehrssicheren Fahrrades. Das Gesamtpaket wird jährlich für ca. 3000 Grundschüler an 66 Grundschulen im Kreis Paderborn herausgegeben.

Die Verkehrswacht Paderborn bietet darüber hinaus noch die Bereitstellung eines Fahrradmobiles an. Es handelt sich um einen Mercedes Sprinter, der mit Fahrrädern verschiedener Größe und Laufrollern bestückt ist. Zusätzlich befinden sich noch Gegenstände zur Aufstellung eines Geschicklichkeit Parcours und Fahrradhelme verschiedener Größen in dem Fahrzeug. Dieses Mobil kann von den Grundschulen, für die vorbereitende Mobilitätserziehung (ab 3.Klasse) zur Radfahrausbildung, angefordert werden. Die Materialien werden den interessierten Schulen nach Terminansprache gebracht und von dort auch wieder abgeholt.

Speziell für die Kindertagesstätten besteht die Möglichkeit der Ausbildung zum KiS (Kinder im Straßenverkehr) Moderator. Dieses Angebot ist ausschließlich für Verkehrwachtsmitglieder vorbehalten.

 

 

 

Material für die Radfahrausbildung

...ausleihen?