Aschersleben 2015

Am 04.Mai 2015 veranstaltete die Verkehrswacht Paderborn in Zusammenarbeit mit der KPB Paderborn das schon traditionelle Motorradsicherheitstraining für Wiedereinsteiger.

Nach sieben Veranstaltungen in Oschersleben, Papenburg, Aschersleben und dem Bilster Berg haben wir diesmal das bewährte Konzept wieder am  Harz-Ring in Aschersleben durchgeführt.

Am Sonntag 03.05. ging es mit einer Auftaktveranstaltung am Flugplatz Paderborn-Haxterberg los. Vertreter der Polizei und der Verkehrswacht stellten hier noch mal die Wichtigkeit dieser Art von Sicherheitstraining dar. Nach einer Segnung durch Diakon Klaus Krüger und Pfarrer Uli Grenz fuhren Motorräder und ihrer Fahrer in kleinen Gruppen in Richtung Harz.

Der Harz-Ring ist mit 1,1 km Strecke ein kurzer Rundkurs mit sehr vielen Kurven.  Auf dieser Strecke können ganz besonders die Kurven- und Schräglagentechnik geübt werden.

Die Instruktoren wurden wieder vom ADAC gestellt. Mit ihrem fundierten Wissen führten sie die Teilnehmer sowohl an die Grenzen der Fahrwerke ihrer Motorräder,  als auch an die Grenzen ihrer fahrerischen Möglichkeiten.

Zunächst wurden Übungen zur  Blickführung, zum Schräglagentraining und Bremsübungen gemacht.

Anschließend ging es dann auf die Strecke. Die Instruktoren führten alle Teilnahme behutsam an ihre Grenzen heran. Viele Teilnehmer waren erstaunt, welche Schräglagen mit ihren Maschinen auf dem kurvigen Kurs möglich waren. Bei mehreren Durchläufen steigerten sich die Fertigkeiten der Teilnehmer erheblich. Hierbei wurde besonders deutlich, wie viele Reserven die meisten modernen Maschinen in Grenzsituationen auf der Straße noch haben und es zeigte sich einmal mehr, dass das menschliche Gehirn meistens  der begrenzende Faktor ist.

Am Ende des Tages waren die Teilnehmer begeistert über das zuvor Erlernte.  Zum Schluss ließen die Instruktoren den Rundkurs in die entgegen gesetzte  Fahrtrichtung fahren. Dies stellte die Teilnehmer ganz plötzlich vor neue Herausforderungen, denn alle geübten Brems- und Einlenkpunkte mussten der neuen Streckenführung angepasst werden.

Bei der Nachbesprechung  waren sich alle Teilnehmer einig, dass solche Trainings unbedingt zum Saisonauftakt der Biker obligatorisch sein sollten, um das über den Winter eingerostete Fahrvermögen wieder „up to date“ zu bringen.

Der letzte Tag führte die Teilnehmer noch zu einem Besuch des PS – Speichers in Einbeck. Das Museum wurde im Bereich eines alten Kornspeichers im Jahre 2014 eröffnet. In 5 Stockwerken wird die Geschichte der Mobilität von ihren Anfängen bis in die Gegenwart dargestellt. Schwerpunkt der Ausstellung sind, wie sollte es anders sein, historische Motorräder.

Werner Brüseke